FrühlingSommerHerbstWinter

Frühling

Geben Sie Ihren Blumen, Sträuchern, Bäumen und Ihrem Rasen nach dem Winter eine Starthilfe. Die Zeit zwischen Trieb und Wachstum sollte für das Düngen, Vertikulieren und die Pflege genutzt werden. Der Frühling eignet sich ideal für Pflanzungen.

Sommer

Der Sommer zeichnet sich überwiegend durch trockene Witterung aus. Dadurch eignet er sich besonders für Neubauten oder Sanierungsarbeiten, wie zum Beispiel für das Erneuern von Terrassen, das Leeren und Überarbeiten von Teichen, das Abschälen von Rasen und die Neueinsaat, Erdarbeiten etc.

Herbst

Der Herbst steht nicht nur im Zeichen der Ernte, sondern auch der Gehölz- und Bodenpflege. Denn die Vorbereitungen auf den Winter sind die Voraussetzung für neue Gartenfreuden in der nächsten Saison. Beete durcharbeiten, mulchen usw. sind Arbeiten, die im Herbst Ihren Garten optimal für die harte Winterzeit rüsten. Nutzen Sie den Herbst auch für Pflanzungen.

Winter

Das Auslichten und der Rückschnitt von Bäumen und Gehölzen tragen zum gesunden Wachstum der Pflanzen bei. So kann zudem Krankheiten vorgebeugt werden. Der Zeitrahmen für diese Maßnahmen erstreckt sich ab dem Laubfall bis zum Neuaustrieb der Vegetation. Gefahren durch Wind oder Schneebruch lassen sich frühzeitig erkennen und durch vorbeugende Schnittarbeiten verhindern!
Planen Sie nun in Ruhe die Um- oder Neugestaltung für das nächste Jahr.